• Unsere Einsätze

053-Verkehrsunfall, Person in Fahrzeug eingeschlossen

Einsatzbericht

Die Feuerwehr Mönkebüll wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Bredstedt und Bordelum zu einem Verkehrsunfall auf die L4 zwischen Lütjenholm und Dörpum alarmiert. Ein Fahrzeug kam vermutlich auf Grund von extremer Straßenglätte ins schleudern, und rutschte in den Graben. Dabei hat sich das Fahrzeug überschlagen und kam auf dem Dach zu liegen. Der Beifahrer konnte sich leicht bis unverletzt selbst aus dem Fahrzeug befreien. Der Fahrer jedoch war leicht eingeklemmt. Durch den Überschlag wurde der Fahrzeugrahmen verzogen, sodass die Türen nicht zu öffnen waren. Unter Betreuung durch den Notarzt wurde das Fahrzeug mit Hilfe der Seilwinde des Rüstwagens der Feuerwehr Bredstedt ein Stück herausgezogen und das Fahrzeug mit Hebekissen und Holzkeilen gegen abrutschen gesichert. Danach konnte die Fahrertür gewaltsam geöffnet werden, der Fahrer aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Nach ersten Einschätzungen wurde der Fahrer nicht schwer verletzt, aus Gründen der Vorsicht jedoch mit dem Rettungshubschrauber Christoph Europa 5 nach Flensburg geflogen, um Rücken- und innere Verletzungen ausschließen zu können. 

 

Hier ein Link zur Verkehrslage am 26.11.2015:

www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/3185794

Eingesetzte Fahrzeuge

Unterstützung

FF-Bordelum, FF-Bredstedt, NEF, Polizei, RTH, RTW

Einsatzort:
L4 Richtung Dörpum

Einsatzbeginn:
26.11.2015, 09:05 Uhr

Einsatzende:
26.11.2015, 10:15 Uhr

zurück