• Unsere Einsätze

097-FEU BAHN G - Brennt Lok

Einsatzbericht

Die automatische Brandmeldeanlage einer Lokomotive hat aufgrund eines Kabelbrands in der schiebenden Lokomotive ausgelöst. Der Lokführer leitete eine Notbremsung ein und alarmierte über die Leitstelle der Bahn in Hannover die Rettungskräfte. Da es sich um einen mit ca. 50 Personen besetzten Zug der Marschbahn handelte und die Lage unklar war, wurde Großalarm für die Rettungskräfte ausgelöst.

Die Strecke wurde voll gesperrt, um uns ein gefahrloses Arbeiten zu ermöglichen. Da vor Ort keine Rauchentwicklung erkennbar war, wurde die Lokomotive genau abgesucht - da die Lokomotive durch den Lokführer Stromlos geschaltet wurde, wurde eine Ausbreitung verhindert und das beginnende Feuer erlosch.

Wir halfen bei der Evakuierung des Zuges und haben eine Brandwache gestellt, bis eine Hilfslokomotive kam um den Zug in das zuständige Betriebswerk zur Reparatur zu schleppen.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand, die Bahnstrecke nach Abschluss der Maßnahmen im Gleisbett freigegeben - gegen 16.30 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

Siehe hierzu auch den Bericht der Husumer Nachrichten.

Unterstützung

RTW, FF-Bargum, NEF, Bundespolizei, Notfallmanager DB

Einsatzort:
Bahnhof Langenhorn, Dorfstr

Einsatzbeginn:
02.10.2018, 14:16 Uhr

Einsatzende:
02.10.2018, 16:33 Uhr

zurück